Der Helm von Sebastian Vettel brachte 225.000 Euro ein. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Murad Sezer/POOL REUTERS/dpa)

Der «Regenbogen»-Helm von Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel hat bei einer Versteigerung 225.000 Euro für den guten Zweck eingebracht. Der Ex-Weltmeister will den Erlös Projekten für benachteiligte Kindern in Afrika zukommen lassen.

Wie der 33-Jährige vor den letzten beiden Saisonrennen angekündigt hatte, soll es der einzige Kopfschutz aus seiner sechs Jahre währenden Ferrari-Zeit sein, der in private Hände übergeht.

«Dieser Helm kann mehr als eine Botschaft sein», sagte Vettel. Der Routinier hatte den Helm bei seinem dritten Platz in der Türkei im November getragen und Anfang Dezember die Auktion auf seiner Homepage gestartet. Auf dem Kopfschutz ist neben vielen Menschen verschiedener Hautfarben auch eine Regenbogenfahne zu sehen. Anstelle dieser hatte Vettel in der Vergangenheit üblicherweise eine Deutschland-Flagge lackiert und änderte diese Optik. Auf der Oberseite sind außerdem die Worte «together as one» («zusammen als eins») zu lesen.

Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten,

You may also like