US-Investoren steigen beim Team McLaren ein. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Hamad Mohammed/Pool Reuters/AP/dpa)

Der britische Formel-1-Traditionsrennstall McLaren hat seine Zukunft durch den Verkauf von Anteilen an eine Investorengruppe gesichert.

Laut einer Mitteilung wird die auf Sportinvestments spezialisierte MSP Sports Capital aus den USA in einem ersten Schritt 15 Prozent der Unternehmensanteile der Rennsportabteilung übernehmen. Bis Ende 2022 soll das auf 33 Prozent erweitert werden und der Verkauf McLaren 185 Millionen britische Pfund (rund 202 Millionen Euro) einbringen. Die britische McLaren Group soll langfristig Mehrheitseigner bleiben.

«Diese neue Investition stärkt unseren Plan, mit McLaren wieder um Rennsiege und Titel in der Formel 1 und im IndyCar kämpfen zu können», sagte McLaren-Geschäftsführer Zak Brown und ergänzte: «Diese Investition ist ein entscheidender Moment für den Fortschritt von McLaren Racing.» Es werde die positive Dynamik verstärken, dass «wir uns weiterhin unermüdlich auf unsere Mission konzentrieren, wieder ganz oben auf dem Podium zu stehen.»

Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten,

You may also like